Ordentliche Energie

Erneuerbare Energien
Kraft-Wärme-Kopplung
Blockheizkraftwerke

Herstellung · Konzept · Beratung

Aqua Fuel Blockheizkraftwerk

Ein vielfältig einsetzbares Blockheizkraftwerk zur Strom- und Wärmeerzeugung. Für Wohnungsbau, Gebäude, Gewerbe und viele Spezialbereiche wie zum Beispiel die Abfallentsorgung. Diese BHKWs werden in schalldichter Ummantelung ausgeliefert und erzeugen auf außergewöhnlich effiziente Weise Energie.

Die Betriebsstoffe (Öle und Wasser) dieser Kraftwerke, bestehend aus einem 8 bis 75-kW-Motor (oder im Bedarfsfall höher ausgelegt), eines Strom-Generators und einer elektronischen Steuerung sind frei wählbar. Die Kosten für den Verbrauch werden bei ca. 0,08 € pro kw/h Strom und Wärme liegen (Preissituation im Sommer 2020). Das bedeutet, dass das Preisgefüge einzigartig auf dem Markt ist. Durch den Einsatz einer revolutionären Kraftstoffkomponente und der damit verbundenen Verbrennungstechnologie erzeugt das Blockheizkraftwerk eine hocheffiziente und emissionsarme Energie.

Zu erwähnen sei hier noch, dass diese Art von Technologie noch weiter verbessert werden kann, so dass der Treibstoffverbrauch noch weiter minimiert werden kann. Derzeit werden hierfür Patentanmeldungen vorbereitet.

Das hier erwähnte Blockheizkraftwerk ist autark und somit eine wirkliche Alternative. Es geht also um einen alternativen, sauberen, bezahlbaren, sicheren - kurz, nachhaltigen Weg, Energie zu erzeugen und zu nutzen. Das bedeutet die

Abkehr von der traditionellen Strom- und Wärmeerzeugung vor allem durch Kohle- und Atomkraft.

Durch dezentralen und verbrauchsnahen Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) mit mit diesem Aqua-Fuel-Blockheizkraftwerk eine hohe Wirtschaftlichkeit erzielt:

  • Übertragungsverluste durch aufwendige Wärme- und Stromnetze entfallen.
  • Mit der besseren Ausnutzung der Primärenergie lassen sich die Stromkosten gegenüber netzbezogenem Strom deutlich reduzieren.
  • Dezentrale und mobile Energieerzeugung zeichnet sich durch höhere Ausnutzungs- und Wirkungsgrade aus.
  • Das Betreiben der Anlage führt zur Unabhängigkeit gegenüber Energiezuliefereren.

Nachhaltigkeit, durch effiziente und emissionsarme Energieumwandlung. Mit der Verwendung dieser o.a. neuartigen, ökologischen und ressourcenschonenden Kraftstoffemulsion lassen sich emissionsrelevante Abgaskomponenten, wie Kohlenmonoxid (CO), Stickstoffoxide (NOx), Gesamtkohlenwasserstoffe (HC) und Feinstaub deutlich reduzieren. Die Verwendung regenerativer Kraftstoffe tragen zudem zum Boden- und Gewässerschutz, durch deren biologische Abbaubarkeit und geringe Ökotoxizität bei.

Argumente, die nicht von der Hand zu weisen sind:

  • KWK nimmt eine Schlüsselposition für den Erfolg der Energiewende ein.
  • KWK erhöht die Energie- und Versorgungssicherheit dank dezentralisierter Strom- und Wärmeversorgung.
  • KWK verbindet Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Energieeinsparungen und hohe Effizienz stehen für handfeste ökonomische Vorteile.
  • KWK ist ein Innovationsmotor, der die Wertschöpfung sowie die Wettbewerbskraft des Mittelstandes und der Industrie fördert.

Aqua Fuel BHKW sind stationäre Dieselmotoren, die dezentral zur gleichzeitigen Strom-, Wärme- und Kälte-Erzeugung eingesetzt werden. Dieselmotoren bieten einen besseren Wirkungsgrad bei der Umwandlung von Kraftstoff in Leistung (Energieabgabe). Als neuartiger und bislang einzigartiger Energieträger kommt Wasser in Verbindung mit allen möglichen Bio-Brennstoffen in Frage.

Als ökologisch und energetisch hocheffizient erweisen sich Pflanzenöle als vorteilhaft. Pflanzenöle zeichnen sich durch einen hohen Heizwert und emissionsarme Verbrennung aus. Wird die Motortechnik entsprechend angepasst, lassen sich mit einem Verhältnis 1:4 (Rapsöl:Wasser) weitaus höhere Wirkungsgrade erzielen, als mit fossilen Energieträgern. Je nach Art des Pflanzen- oder mineralischem Öl kann sich das Mischungsverhältnis verändern.

Derzeit forschen wir an einem Dieselmotor der Marke Deutz (in Lizenz hergestellt in China) und an Generatoren der Marke Stamford.

Umwandlung von Wasser in einen qualitativ hochwertigen Kraftstoff:

  • Die Wirbeltechnologie basiert auf dem Implosionsprinzip des österreichischen Forschers Viktor Schauberger (1958).
  • Für den Betrieb des BHKW wird eine Emulsion aus Pflanzenöl und Wasser im Verhältnis 1:4 erzeugt.
  • Wird die Emulsion zusätzlich mit Kohlenstoff angereichert, kommt es zu einer besseren, chemischen Reaktion mit Wasser, so dass am Ende ein Kraftstoff für Dieselmotoren entsteht.
  • Bei einer Kraftstoffemulsion aus 80 % Wasser und 20 % Rapsöl lassen sich deutlich höhere Wirkungsgrade (thermisch und elektrisch) erzielen, so dass Gesamtwirkungsgrade weit über dem üblichen Niveau erreicht werden.